Kompetenzmodell

Das Kompetenzmodell des Enterra «Digital Competence Check» (DCC) basiert auf dem Europäischen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen (DigComp 2.1) und den nationalen Medienkompetenzmodellen. Das Kompetenzmodell dient der Einordnung und Vergleichbarkeit der digitalen Kompetenzen und unterteilt sich in sechs Kompetenzbereichen und 25 Einzelkompetenzen, auf jeweils vier Kompetenzstufen (Grundlegend, Anwendungssicher, Fortgeschritten, Spezialisiert).

Auf Grundlage des wissenschaftlich fundierten und praxiserprobten Kompetenzmodells ist es Ihnen möglich sich über wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten in einer digitalen Lern- und Arbeitswelt zu verständigen, den aktuellen Status-Quo zu erfassen und Ihre Qualifizierungsprogramme bedarfsgerecht für Ihre Zielgruppen auszurichten.

Der Enterra «Digital Competence Check» ist für Unternehmen und Bildungseinrichtungen in der Personal- und Organisationsentwicklung und in Weiterbildungsmaßnahmen einsetzbar. Das Testverfahren eignet sich für Einzeltestungen und Gruppentestungen. Für Organisationen und Bildungseinrichtungen bieten wir spezielle Durchführungs- und Auswertungsvarianten an.

  Kompetenzbereich Einzelkompetenz
  1. Informations- und Datenkompetenz

1.1 Recherche, Suche und Filterung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten

1.2 Auswertung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten

1.3 Verwaltung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten

  2. Kommunikations- und Kooperationskompetenz

2.1 Interaktion mittels digitaler Technologien

2.2 Austausch mittels digitaler Technologien

2.3 Engagement mittels digitaler Technologien

2.4 Zusammenarbeit mittels digitaler Technologien

2.5 Umgangsformen kennen und einhalten (Netiquette)

2.6 Verwaltung der digitalen Identität

  3. Entwicklungs- und Gestaltungskompetenz

3.1. Entwicklung und Produktion von digitalen Inhalten

3.2 Integration und Gestaltung von digitalen Inhalten

3.3 Urheberrecht und Lizenzbestimmungen

3.4 Programmierung

  4. Sicherheitskompetenz

4.1 Schutz von Geräten

4.2 Schutz von personenbezogenen Daten und der Privatsphäre

4.3 Schutz von Gesundheit und Wohlbefinden

4.4 Schutz der Umwelt

4.5 Datenschutz (DS-GVO)

  5. Problemlösekompetenz

5.1 Lösung technischer Probleme

5.2 Ermittlung von Bedürfnissen und technischen Rückmeldungen

5.3 Kreativer Gebrauch von digitalen Technologien

5.4 Identifizierung digitaler Kompetenzlücken

5.5 Algorithmen erkennen und formulieren

  6. Analyse- und Reflexionskompetenz

6.1 Medien analysieren und bewerten

6.2 Medien in der digitalen Welt verstehen und reflektieren